Gebäudebrand bei einer Tischlerei
Autor: Dennis Heuermann

Einsatzdaten:
Datum: 01.03.2018
Alarmzeit: 08:13

Rund 60 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Bassum, Bramstedt, Dimhausen und Eschenhausen bekämpften heute Morgen bei deutlichen Minusgraden einen Gebräudebrand bei einer Tischlerei an der Bremer Straße in Bassum.

Ein Anbau direkt an der Produktionshalle der Tischlerei hatte aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. In dem Anbau ist eine mit Holz betriebene Heizungsanlage verbaut. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung in das Dach der Halle verhindert werden. Hier hätte die auf dem Dach verbaute Photovoltaikanlage die Einsatzkräfte sonst vor eine weitere Aufgabe gestellt. Zudem sorgte die Außentemperatur dafür, dass das Löschwasser gefror. Einsatzkräfte und der Bauhof der Stadt sorgten dafür, dass das gefrierende Wasser abgestreut wurde, damit keine Personen zu Schaden kamen.
Mitarbeiter des Betriebes hatten zeitgleich mit dem Absetzen des Notrufs einen ersten Löschangriff mit Feuerlöschern unternommen, um die Ausbreitung des Brandes einzudämmen. Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst kam erfreulicherweise nicht zum Einsatz, da keine Person verletzt wurde.
Die Polizei hat die Ursachenermittlung aufgenommen. Zur Schadenshöhe konnte zum Einsatzende noch keine Angabe gemacht werden.

Einsatzkräfte:
F.F. Bassum: 4 Fahrzeuge / 20 Einsatzkräfte
F.F. Bramstedt: 2 Fahrzeuge / 12 Einsatzkräfte
F.F. Dimhausen: 3 Fahrzeuge / 20 Einsatzkräfte 
F.F. Eschenhausen: 1 Fahrzeug / 6 Einsatzkräfte
Polizei: 4 Personen
Rettungsdienst: 2 Mitarbeiter mit Rettungswagen
Energieversorger: 1 Mitarbeiter 

Einsatzende: ca. 10:30 Uhr 

    



Eingesetzte Kameraden: 20

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20, LF 10/6, HAB B32,

Artikel der Feuerwehr Bassum (http://www.feuerwehr-bassum.de) - Alle Rechte vorbehalten.