Schuppenbrand / Einsatz-Nr.: 39-2017


27.05.2017 - 14:55

Zu einem Schuppenbrand im Richtweg in Bassum wurde heute Nachmittag die Ortsfeuerwehr Bassum per Sirene alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten einige Einsatzkräfte von einer aufsteigenden Rauchsäule und zuvor wahrgenommenen Knallgeräuschen berichten.

Vor Ort wurde ein ausgedehnter Schuppenbrand (ca. 6m x 8m) vorgefunden. Mit vier Atemschutztrupps und der Vornahme von vier C-Rohren konnte das Feuer schnell eingedämmt werden. Zusätzlich wurde über den Monitor der Hubarbeitsbühne Wasser auf den brennenden Schuppen abgegeben, um ein Übergreifen der Flammen auf die direkt benachbarte Garage zu verhindern. Bei den Löscharbeiten wurden zwei Propangasflaschen entdeckt und nach vorheriger Kühlung mit Löschwasser aus dem Gefahrenbereich entfernt. Die anfänglich wahrzunehmenden kleinen Explosionen stammten vermutlich durch im Schuppen lagernde Druckbehältnisse.

Nach ca. 30 Minuten konnte Einsatzleiter Claas Meyer „Feuer aus“ melden.

Bei den Nachlöscharbeiten wurden Teile der Dacheindeckung entfernt und mittels Schaummittel letzte Glutnester in dem Schuppen erstickt.

Vermutlich war zu früh entsorgte Grillkohle des Vortages Grund für diesen Brand.

Reste von Grillkohle sollten ruhig einige Tage im Grill oder einem feuerbeständigen Eimer aufbewahrt werden, bevor diese entsorgt wird. 

Weitere Kräfte:

Rettungsdienst mit RTW (2 Personen), Polizei (2 Beamte)

Einsatzende: 16:30 Uhr


Weitere Daten:

Eingesetzte Kameraden: 35

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20, LF 10/6, HAB B32, RW, MTW,

Informationen zum Artikel

Aufrufe: 1853 | Autor: D. Heuermann | Drucken | Senden

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0/5 Stars.