Verkehrsunfall eingeklemmte Person / Einsatz-Nr.: 67-2017


24.09.2017 - 14:46

Um 14:46 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Nordwohlde und Bassum zu einem Verklehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen.

Laut Polizei wollte die Fahrerin eines Opel Corsa in Fahrtrichtung Bremen von der Bundesstraße 51 in Höhe der Ortschaft Döhren nach links abbiegen. Der Fahrer des nachfolgenden Chevrolet erkannte dies noch rechtzeitig und konnte abbremsen. Vermutlich aufgrund von kurzer Unaufmerksamkeit konnte der Fahrer eines Nissan Geländewagens, der hinter dem Chevrolet fuhr, nicht mehr bremsen und so kam es zu einer schweren Kollision der drei Fahrzeuge.

Der Chevrolet-Fahrer wurde hierbei so sehr in seinem Fahrzeug eingeklemmt, dass die Ortsfeuerwehr Bassum ihn mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreien musste. Der schwerverletzte Fahrer und zwei weitere Personen wurden durch den Rettungsdienst in Bremer Kliniken verbracht.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten blieb die B 51 vollständig gesperrt. Die Polizei gibt die Schadenshöhe mit zunächst 23.000 EUR an.

Einsatzende: ca. 16:15 Uhr

Einsatzkräfte:

OF Nordwohlde - 2 Fw- Fahrzeuge - 15 Einsatzkräfte

OF Bassum - 4 Fw- Fahrzeuge - 27 Einsatzkräfte

Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen, Notarztwagen, Leitender Notarzt

Polizei mit 4 Beamten uns 2 Fahrzeugen

 

     

Weitere Daten:

Eingesetzte Kameraden: 27

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20, LF 10/6, RW,

Informationen zum Artikel

Aufrufe: 1210 | Autor: Dennis Heuermann | Drucken | Senden

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0/5 Stars.