Verkehrsunfall eingeklemmte Person / Einsatz-Nr.: 70-2017


30.09.2017 - 20:31

Heute Abend wurde die Ortsfeuerwehr über die Funkmeldeempfänger zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zur Bundesstraße 51 Abfahrt Süd alarmiert.

Ein 68-jähriger Diepholzer war aus bislang ungeklärter Ursache von der Bundesstraße abgekommen und hat hierbei zunächst eine Verkehrsinsel und anschließend eine Grünfläche überquert, bis er schlußendlich mit seinem Toyota Geländewagen samt Anhänger an einem Wall zum Stehen kam. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann ansprechbar und hatte keine größeren Schmerzen. Nachdem das Fahrzeug gegen Wegrutschen gesichert wurde, entfernten die Feuerwehrleute zunächst den Anhänger, um durch die Hecktür einen Zugang zum Fahrer zu erhalten. Da sich auf dem Anhänger ein Elektromobil und im Kofferraum ein Rollator und ein Rollstuhl befanden, wird von einer körperlichen Beeinträchtigung des Fahrers ausgegangen. Über die Hecktür konnte der Mann dann aus dem Fahrzeug befreit werden und wurde vom Rettungsdienst nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus verbracht. Mittels Seilwinde des Rüstwagens wurde der PKW dann in Richtung Bundesstrßae gezogen, wo ihn ein Abschleppunternehmen samt Anhänger auflud. Weitere Erkenntnisse zum Unfallhergang und zur Schadenshöhe waren bis zum Einsatzende noch nicht bekannt.

Einsatzende: 21:45 Uhr

Weitere Einsatzkräfte:

Rettungsdienst mit Rettungswagen (2 Mitarbeiter) und Notarztwagen (1 Notarzt u. 1 Rettungsdienst-Mitarbeiter)

Polizei mit 2 Fahrzeugen und 4 Beamten 


Weitere Daten:

Eingesetzte Kameraden: 25

Eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1, HLF 20, LF 10/6, HAB B32, RW,

Informationen zum Artikel

Aufrufe: 1268 | Autor: Dennis Heuermann | Drucken | Senden

Bewertung

Bislang noch keine Bewertung erfolgt.

  • Currently 0/5 Stars.